Trans* Beratung und Selbsthilfegruppe Minden-Lübbecke / OWL

Wir bieten eine Möglichkeit, euch bei uns zu Fragen eurer geschlechtlichen Identität und

Lebensweise auf Peer-to-Peer-Ebene beraten zu lassen. Hier könnt ihr andere Betroffene kennen lernen, Erfahrungen und Informationen austauschen, gemeinsame Wege zur Problembewältigung finden,

oder euch auch einfach nur unterhalten.

Wir arbeiten gesundheitsbezogen, eigenverantwortlich und selbstbestimmt.

Wir sind „Experten*innen in eigener Sache“ und wir möchten ein Angebot auch über Minden hinaus

ins OWL-Umland darstellen, wo sich transidente Menschen treffen können.

Wir wollen diesem Personenkreis helfen, wo wir gefragt werden,

wobei das Beratungs- und Unterstützungsangebot niedrigschwellig ist,

wie oben gesagt auf Peer-to-Peer-Ebene, und als erste Anlaufstelle zu sehen ist. 

HINWEIS: „Transfrau“ oder „Transmann“ wurden früher häufig mit „MzF“ und „FzM“ bezeichnet. Die Begriffe stehen allerdings in der Kritik, weil sie vermitteln, dass die Personen vorher auch tatsächlich ein Mann bzw. eine Frau waren und dann wechselten. Dies ist jedoch in den Augen der meisten Transpersonen nicht der Fall.


Beratung

QUEERPOINT MINDEN

LGBTIQ* Beratung & Flüchtlingshilfe

Kreis Minden-Lübbecke

Wir sind derzeit unterbesetzt.

Eine persönliche Trans* Beratung im Queerpoint findet bis auf Weiteres nicht statt. 

Termine für eine telefonische Trans* Beratung oder eine Online-Beratung

werden deshalb via E-Mail-Anfragen vergeben.

Persönliche Beratung

im Queerpoint BÜZ

 

Montag bis Freitag

10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung!

Online Beratung

über Zoom Meeting

 

Montag bis Freitag

10:00 Uhr und 18:00 Uhr

Termine nur nach Vereinbarung!


Kontakt und Ansprechpartner*innen

QUEERPOINT MINDEN

LGBT Beratung & Flüchtlingshilfe Minden

Postfach 110 119

32404 Minden

Petra Böhm

Leiterin und Trans* Peerberaterin 

Queerpoint Minden

 

Terminvereinbarung 

    

Mail        t-i@lgbt-minden.de 


Heike Freia Frank (sie)

Stellvertretung Trans* Peerberaterin

Leiterin der Trans* SHG Minden

 

Terminvereinbarung 

 

Telefon   0156 - 78413170

Mail        t-i@lgbt-minden.de 


Hannes

Trans* Mann Peerberater

Queerpoint Minden

 

Terminvereinbarung 

Beratungen nur nach vorheriger Vereinbarung über E-Mail

 

Telefon   0156 - 78416588      

Mail       tm-beratung@queerpoint-minden.de



Es sind auch online Beratungen möglich.

Queerpoint Minden

LGBTIQ* Treffpunkt

 

(Turmzimmer*)

Kulturzentrum BÜZ

Johanniskirchhof

32423 Minden

 


* Wichtige Information! Das Turmzimmer* des BÜZ ist leider nicht barrierefrei!


Beratung und Gruppentreffen

Die Betroffenen empfinden sich selbst anders als es von außen erwartet wird. Sind oft allein gelassen und isoliert.

Sie identifizieren sich mit dem Gegengeschlecht. Sie sind also transgeschlechtlich oder besser gesagt transident.

Oder sie sind zweigeschlechtlich (= intergeschlechtlich). Oft leiden viele unter Gesundheitsstörungen. Es besteht ein enormer Leidensdruck in dieser Personengruppe. Unter Umständen kann auch das Leben alleine, in einer Partnerschaft, mit Freunden und Kollegen unnötig „kompliziert“ sein. Die Queerpoint Trans* Beratung Minden will allen transidenten Menschen helfen, mit Gleichgesinnten Erfahrungen und Informationen auszutauschen.

Sie können gemeinsame Wege der Problembewältigung finden, sich auszusprechen,

Infos und Tipps erhalten über:

  • Psychologische Begleittherapie
  • Medizinische Möglichkeiten
  • Juristisches Verfahren der Vornamens und Personenstandsänderung
  • Antragsverfahren und Kommunikation mit den Krankenkassen
  • Ärzte, Gutachter, Anwälte, etc.

Der Bedarf für eine Selbsthilfegruppe ist schon lange vorhanden. Außerdem soll allmählich, nach und nach, schrittweise eintretend, erfolgend (= sukzessive) ein Netzwerk regionaler und überregionaler Gruppen für weitere Hilfsangebote errichtet werden. Wir wollen diesem Personenkreis helfen, wo wir gefragt werden. Dabei ist das Beratungs- und Unterstützungsangebot niedrigschwellig. 


Selbsthilfegruppe für transidente Menschen

Wir sind eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die bei ihrer Geburt ihr zugeordnetes Geschlecht nicht als bindend empfinden, die Hilfe suchen, um mit Gleichgesinnten Erfahrungen und Informationen auszutauschen. Wir bieten euch eine Möglichkeit, euch bei uns zu Fragen eurer geschlechtlichen Identität und Lebensweise auf Peer-to-Peer-Ebene beraten zu lassen. Hier könnt ihr andere Betroffene kennen lernen, Erfahrungen und Informationen austauschen, gemeinsame Wege zur Problembewältigung finden, oder euch auch einfach nur unterhalten. Die Betroffenen empfinden sich selbst anders als es von außen erwartet wird, oft allein gelassen und isoliert. Sie identifizieren sich mit dem Gegengeschlecht, sind also inter- oder transgeschlechtlich oder besser gesagt transident.

Mit unserer Selbsthilfegruppe wollen wir neue Perspektiven für Betroffene entwickeln, gemeinsame Aktivitäten planen, Öffentlichkeit für ein Tabuthema schaffen, anderen Betroffenen helfen, mit ihrer Situation besser klar zu kommen und auch gesellschaftliche Veränderungen auf den Weg bringen.


Der Queerpoint Minden ist Mitglied im Netzwerk NGVT* NRW